Italien hat gewählt

Gestern um 15.00 Uhr schlossen die Wahllokale in Italien ihre Pforten. Die Italiener waren aufgerufen, über ein neues Parlament ihr Votum abzugeben. Der bisherige Chef Mario Monti, ein Mann von GoldmannSachs, wurde einfach an die Regierungsspitze gesetzt und nicht durch Wahl legitimiert.
Um die Stimme ihrer Landsleute bemühten sich drei Parteien: Pier Luigi Bersani mit seinem Mitte-links-Bündnis, die Mitte-rechts-Allianz von Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi und die erst 2009 gegründete Partei von Beppe Grillo Fünf Sterne. Ebenfalls zur Wahl angetreten ist Mario Monti mit seinem Wählerbündnis.

Weiterlesen

Spiegel Online sprach mit Udo Voigt

Comeback-Gerüchte: Voigts Machtspiele erschüttern die NPD

Von Christina Hebel und Johannes Korge

Hamburg – Udo Voigt sitzt im Auto und ist bestens gelaunt, als ihn der Anruf von SPIEGEL ONLINE erreicht. Er hat guten Grund dazu: Der 60-Jährige ist derzeit ein gefragter Mann in der NPD. Lange Jahre war er Parteichef, bis zum Sturz im November 2011. Voigt formuliert das anders. Seine Partei habe ihn in den „Zwangsurlaub“ geschickt. Nach anderthalb Jahren seien seine Akkus nun wieder aufgeladen, sagt er. „Jetzt habe ich Zeit, mich zu kümmern.“ Er ist genau der starke Mann, nach dem sich manche in der NPD sehnen.

Weiterlesen

Zum Tode von Dr. Gerhard Frey unser Beileid!

Dr. Gerhard Frey und Udo Voigt haben mit dem Deutschland Pakt
einen Meilenstein zur Vereinigung der Nationalen in Deutsch-
land gelegt.
Als nationaler Politiker war er nie unumstritten, doch blieb 
er stets seiner Überzeugung und dem Vaterland treu.
Unser Mitgefühl gilt Dr. Freys Familie.
Er hinterlässt seine Ehefrau und vier Kinder. 

 Weiterlesen 

Gedanken zum Gedenken…

Nach über 10 Jahren wollte ich gestern am 13.02.2013 endlich wieder einmal am Trauermarsch in Dresden teilnehmen. Ich fuhr von Wien über Chemnitz, meine Heimatstadt, am späten Nachmittag mit meiner Nichte nach Dresden.

Bereits am Chemnitzer Bahnhof sah ich ca. 50 Kameraden, aber auch ca. 100 Polizisten. Der Zug nach Dresden hatte ausgerechnet „technische Probleme“ und kam mit Verspätung an. Die Handyverbindung war schlecht, teilweise hatte die Telekomverbindung kein Netz, dann war es ganz aus.

Ein Schelm, wer da schon Verschwörungen entdeckt…

Weiterlesen

Kollektive Blödheit oder gesteuerte Sabotage?

13. Februar 2013 – meine nationalen Trauermarscherlebnisse

Normalerweise verstecke ich mich nicht hinter Fantasienamen oder agiere aus der Anonymität des Weltnetzes heraus,

doch was ich gestern in DD erleben musste, möchte ich aus Angst vor Schmähungen nicht unter meinem Klarnamen berichten.

Soweit ist es schon in der nationalen Bewegung gekommen, dass man sich bei der Äußerung offener Kritik mit Repressalien konfrontiert sieht.

Seit vielen Jahren nehme ich gern und voller Überzeugung am jährlichen nationalen Gedenken an die tausenden zivilen Opfer des alliierten Bombenterrors zum Ende des II. Weltkrieges in deutschen Großstädten teil, so auch stets am 13. Februar am Trauermarsch in Dresden.

Weiterlesen

Wir sind überrascht!!!

Liebe Freunde und Mitstreiter,

nach einer reichlichen Woche unserer Aktion Freundeskreise Udo Voigt können wir eine gute Bilanz ziehen. Unsere Seite www.wohin-deutscherechte.de wurde ca. 4700 Mal aufgerufen. Es gibt eine Vielzahl von Einträgen und Zuschriften, die durchweg unseren Aufruf als eine Alternative betrachten.
Am Sonnabend, den 2. Februar 2013 haben wir in Berlin die Aktion ausgelöst. Auf dieser Veranstaltung waren rund 80 Teilnehmer anwesend. Unser Vorhaben stieß hier auf uneingeschränkte Zustimmung.

Weiterlesen

Wohlfühlen in Deutschland?

“Tatort”: Kurort Bad Saarow (Brandenburg),  Kurhotel Esplanade.
Der ehemalige NPD-Vorsitzende Udo Voigt wollte im November 2009 zusammen mit seiner Ehefrau ein Wochenende im Kurhotel ausspannen. Trotz bestätigter Buchung stornierte das Hotel die Buchung des Politikers mit dem Hinweis auf dessen politische Überzeugung.
Weiterlesen

Die unendliche Geschichte des roten Flughafens von Berlin

Sozis und Kommunisten beschlossen einst gemeinsam mit Brandenburger und Berliner Genossen einen neuen Flughafen zu bauen und ihn nach dem letzten Namen des vaterlandslosen Genossen „Willy Brand“, alias Frahm bzw. Gaasland, zu benennen. Es dürfte wohl der erste Flugplatz der Geschichte sein, der nach dem Decknamen eines Überläufers benannt wurde.Zur Erinnerung: Den Decknamen „Willy Brandt“, den sich Herbert Frahm 1934 zugelegt hatte, nutzte er ab 1947 dauerhaft. 1949 ließ er ihn als offiziellen Namen vom Polizeipräsidium Berlin anerkennen.
Weiterlesen

In Mali für Atomkraft kämpfen?

Deutsche Soldaten raus aus Mali!

Schritt für Schritt wird die Bundeswehr in die Kämpfe in Mali einbezogen, doch kaum jemand in der BRD registriert, um was es dort beim Einsatz der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich mit Unterstützung deutscher Soldaten wirklich geht. Von radikalen Islamisten, Taliban und ehemaligen Söldnern Gaddafis ist hier die Rede. Vor denen müsse die Bevölkerung in der Region Malis geschützt werden. Die Menschenrechte würden verletzt. Von Sammelhinrichtungen und Massakern ist wieder einmal die Rede. Der Einfluß der Scharia auf die ganze Region müsse gestoppt werden heißt es und die BRD setzt ihre Soldaten an der Seite Frankreichs in Marsch. Dabei geht es den Franzosen aber weniger um Menschenrechte und nur am Rand um die Bekämpfung der Islamisten.
Weiterlesen