Weihnachtsgrüße

 

Weihnachtsgrüße 2013.

von Doris und Alfred Zutt

aus dem Heilbad Waren / Müritz

Weihnachtsgrüße 2013.jpg ,

Es bricht ein Licht aus Dunkelheit

Ein neues Jahr tritt in die Zeit.
Du sahst als Kind das Weihnachtslicht,
Da sprach es, was es heute spricht:
Ihr seid wie Blätter nur am Baum
Und kommt und träumt den kurzen Traum,
Bis ihr vom Winde fortgeweht —
Ein andrer steht dann, wo ihr steht,
Wie vor euch dann ein andrer war —
So läuft es weiter Jahr um Jahr,
Und ewig ist nur, daß das Licht
In jedem Jahr die Nacht durchbricht.
Drum öffnet eure Augen weit
Und seid erfüllt in dieser Zeit
Von dem, was in euch wie das Licht
Von eurer deutschen Seele spricht.

Fritz Nölle

Frohe Weihnachten – nicht für ALLE ! ? !

Liebe Freunde, liebe Kameradinnen und Kameraden,

da ich nicht all die guten Wünsche hier einzeln beantworten kann, richte ich meinen Dank an alle Briefschreiber und wünsche Euch ein besinnliches Julfest oder Weihnachtsfest. Gleich, ob Ihr das heilige Fest nach christlicher oder heidnischer Kultur begeht, wichtig ist, sich zu unseren deutschen Traditionen und zu unserer abendländischen Leitkultur zu bekennen!
In allen Wohnungen, wo deutsche Herzen schlagen sind unsere Gedanken auch bei denen, die nicht mehr in unserem trauten Kreis dabei sein können, im Geiste sind sie dennoch bei uns. Wir vergessen auch die Kameraden nicht, die das Weihnachtsfest hinter Kerkermauern in BRD-Gefängnissen verbringen müssen, weil sie zu ihrer Meinung stehen.
Stellvertretend für alle erwähne ich hier Horst Mahler, dem ich mein Buch als Weihnachtsgeschenk in das Gefängnis schickte und das er aber nicht ausgehändigt bekam. Aus dem Antwortschreiben der Haftanstalt spricht die ganze Kälte des BRD-Systems gegenüber politischen Gefangenen. Ihr könnt es im Anhang lesen.
Weiterlesen

EINLADUNG zum Grenzlandtreffen

der Freundeskreise UdoVoigt im deutsch-österreichischem Grenzgebiet zur Jahresauftaktveranstaltung am 04. Januar 2014

mit einer Lesung durch Udo Voigt aus

Die erste Veranstaltung

Die erste Veranstaltung

seinem Buch „Der deutschen Zwietracht
mitten ins Herz“
http://www.udovoigt.de/?p=264
und anschließendem kameradschaftlichem
Beisammensein mit dem nationalen
Liedermacher Frank Rennicke!

NUR EINIGKEIT MACHT STARK!

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
liebe Freunde der NPD,

der Parteivorsitzende hat überraschend seine Ämter niedergelegt. Ein solcher Schritt nährt die Gerüchteküche. Was immer auch in den nächsten Tagen oder Wochen erzählt werden wird, es ändert nichts an den richtigen und guten programmatischen Inhalten und Forderungen der NPD. Ich beteilige mich nicht an Spekulationen. Dazu bin ich zu lange im politischen Geschäft. Für mich zählen nur noch Fakten. Ich gebe aber zu bedenken, daß wir uns jetzt in der Anfangsphase eines Verbotsverfahrens befinden.
Weiterlesen

Das neue Bunzel-Kabinett

Nach unendlichen Koalitionsverhandlungen und einem Vertrag zwischen SPD und CDU, der wie nicht anders zu erwarten, nichts sagend und schwammig ist, hat das Postenkarusell rotiert. Was dabei heraus gekommen ist, läßt jeden aufrechten Deutschen erschaudern. Das Gesetz der natürlichen Auslese für die Guten und Starken scheint hier ins Gegenteil verkehrt. Es scheint, das in diesem Fall die Unfähigsten der Unfähigen erwählt wurden – jedenfalls für Land und Leute. Da aber in diesem Umfeld Zufälle nahezu  ausgeschlossen sind, steckt dahinter sicherlich ein tieferer verborgener Sinn. Für

einheimische Landsleute ist eh nur eine weitergehende Versklavung zu erwarten. Hoch lebe die EU-Hörigkeit für das Wohl ihrer Hintermänner und Strippenzieher. Und nicht zu vergessen die monolitisch beherrschte Hochfinanz in ihrer unersättlichen Gier auf die Früchte der Völker.
Wenden wir uns nun den neuen alten Würdenträgern im neuen (Grusel)Kabinett zu.
Weiterlesen

Veranstaltungstermine der nächsten Buchlesungen zu dem Thema: „Der deutschen Zwietracht mitten ins Herz“ Warum Deutschland und Europa nationale Politik benötigen

Udo Voigt stellt zu den Terminen in den genannten Regionen sein neues Buch vor und signiert es auch auf Wunsch. Sollten Sie einen der genannten Termine wahrnehmen wollen, geben Sie uns bitte Ihre Adresse und Telefonnummer an und nennen Sie uns den von Ihnen gewünschten Termin zu dem Sie anreisen möchten.

VERBOTSANTRAG: „Wünsch-Dir-Was“ beim Bundesverfassungsgericht?

Athen Udo3Morgen wird also ein Bote den Antrag des Bundesrates beim Bundesverfassungsgericht abgeben. Ich bin gespannt, wann dieser dann der NPD zugestellt werden wird? Mit Spannung erwarten wir die 270 Seiten des Verbotsantrages. Meine Meinung dazu ist: Wenn da auch so wenig juristisch Verifizierbares drin steht, wie in diesem Artikel, dann ist der Antrag eine Beleidigung für die höchsten deutschen Richter. Selbst der Bundesinnenminister soll gegenüber dem Magazin „Der Spiegel“ geäußert haben: „“Die Länder sollen mal schön alleine verlieren“……