Frei Energie, es gibt sie!

Nicola Tesla Bild von http://qeg.lu/index.php/bauplaene

Nicola Tesla
Bild von http://qeg.lu/index.php/bauplaene

Das Thema freie Energie bewegt viele Menschen. Ein Traum, sich aus den Fängen der Energiekonzerne zu befreien. Viele werden denken, jetzt ist er vollkommen durchgeknallt. Aber ehe man abwinkt, sollte man sich die folgenden Zeilen zu Gemüte führen und danach urteilen.
Das jedwede Ansätze in dieser Richtung von den Energieriesen mit allen nur möglichen Mitteln verhindert werden, kann als offenkundig betrachtet werden.
Dennoch arbeiten viele Tüftler und Bastler an der Umsetzung solcher Geräte. Ihnen sei Erfolg gewünscht. Doch die meisten machen einen entscheidenden Fehler. Sie versuchen ihre Erfindung selbst zu vermarkten.
Weiterlesen

USA, Nato und Demokratie

Für viele Artgenossen sind die USA immer noch der Inbegriff für Freiheit und Demokratie. Diese Artgenossen bewundern, ja verehren die USA und alles was von dort kommt. Ob dies in der heutigen Zeit noch angebracht ist, damit will ich mich heute hier befassen.
Sicher, die USA waren einmal ein Beispiel für fast unbegrenzte Freiheit. Diese Freiheit schloß aber auch die Freiheit ein, in gesundheitlichen oder sozialen Notfällen allein da zu stehen. Von Vater Staat war und ist bis heute keine Hilfe zu erwarten. Selbst das viel gepriesene Obama-Care erweist sich als Rohrkrepierer.
Die amerikanische Verfassung, einst ein Vorzeigeobjekt, wird mehr und mehr aushöhlt und unterlaufen. Die Rechte der amerikanischen Bürger immer stärker beschnitten. Selbst Leib und Leben seiner Bürger sind dem amerikanischen Staat nicht mehr viel wert. Die universelle immer einsetzbare Begründung ist der Kampf gegen den Terrorismus. Unter diesem Deckmantel werden die unglaublichsten Schandtaten angezettelt und auch begangen. Bis zu kriegerischen Handlungen gegen andere Staaten. Ein sehr wichtiges Instrument ist dabei die Nato, welche die USA für ihre Interessen instrumentalisieren.
Weiterlesen

Gesinnungsjustiz soll gesetzlich festgeschrieben werden

Unter der Bemäntelung „Die Ermittlungsbehörden sollen frühzeitig sensibilisiert werden“ wird das Gesinnungsstrafrecht gegen nicht systemmedienkonforme Meinungen verschärft. Was genau darunter zu versehen ist, bleibt unklar. Verwendet werden die altbekannten (Tot)Schlagworte. Damit wird der Verfolgung von anderen Meinungen, als der durch die Systemmedien vorgegebenen, Tor und Tür geöffnet. Die Jagd ist eröffnet auf Menschen, die sich kritisch zum System äußern, egal ob politisch aktiv oder nicht. Schon wer das Euro-Falschgeld ablehnt gerät ins Visier der Jäger. Oder noch schlimmer für die Jäger der Multikulti-Antifa ist, wenn sich einer erdreisten sollte, die Überfremdung unseres Landes zu kritisieren. Der wird denunziert, bedroht und eingeschüchtert, wenn möglich wirtschaftlich ruiniert, körperlich angegriffen oder sogar zu Tode gebracht.
Weiterlesen