Wieder Ukraine

Es wird immer verrückter. In der Ukraine. Da schickt Russland einen Hilfstransport mit den nötigsten Utensilien für die geplagten und gemarterten Landsleute in die Ostukraine. Damit sollen die gröbsten Versorgungslücken der russischen Bewohner wenigsten gemildert werden. In den umkämpften Städten gibt es seit Tagen weder Strom noch Wasser. Lebensmittel dürften auch kaum noch erhältlich sein. Die zivile Bevölkerung leidet unendlich unter dem vom Schokoprinzen aus Kiew angefachten Krieg. Nun stehen 2000 t !! russische Hilfsgüter 35 km vor der ukrainischen Grenze und harren der Hoffnung, baldigst ihre Fracht an die Not leidende russische Bevölkerung verteilen zu können.
Weiterlesen