Erfolgreiche Freundeskreistreffen

SONY DSC

Udo Voigt spricht

SONY DSC

Uwe Meenen

Bereits am Freitag, den 24.05.2013 trafen sich im benachbarten Burgenlandkreis (Sachsen-Anhalt) ca. 40 Mitstreiter zum Freundeskreistreffen mit Udo Voigt.
Tags darauf kamen Udo Voigt und Uwe Meenen zu uns nach Ronneburg und ließen sich die Stadt sowie das ehemalige Wismut- und Bundes-gartenschaugelände zeigen.

Am Nachmittag fuhren wir dann in die Nähe von Werdau (Sachsen), wo das nächste Treffen stattfand, zu dem von Frank Rohleder ca. 80 Anwesende begrüßt

werden konnten, darunter der jüngste Teilnehmer von 10 Monaten und die älteste Teilnehmerin im Alter von 86 Jahren.
In seiner Einleitung sprach Frank über die

SONY DSC

Frank Rohleder

SONY DSC

kein freier Platz mehr

bisherige Entwicklung der Freundeskreise, den von fast allen Seiten erlebten Zuspruch und zeigte uns eine Karte, auf der alle Orte, wo es bisher Freundeskreise gibt, mit einem Punkt gekennzeichnet wurden – und es fanden sich schon recht viele Punkte, die Gabi zuvor dort aufgeklebt hat.
Uwe Meenen sprach dann über den letzten NPD-Parteitag, die Notwendigkeit einer klaren inhaltlichen Ausrichtung in der Politik und über Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede in den Vorstellungen anderer nationaler Aktivisten.
Im Anschluß hielt Udo Voigt einen Rückblick auf Jahrzehnte seiner politischen Erfahrung, betonte mehrfach, daß unter ihm alle Abgrenzungsbeschlüsse aufgehoben wurden und wir nur gemeinsam erfolgreich sein können, wenn wir Deutschland noch retten wollen. Er brachte sein politisches Ziel eines freien und selbstbestimmten Vaterlandes klar zum Ausdruck und betonte, daß die Freundeskreise keine Konkurrenz zur Partei darstellen, sondern ganz im Gegenteil – sie auch parteiunabhängigen gemeinsam mit parteigebundenen Kräften die Möglichkeit der Zusammenarbeit bieten und ein größeres Wirkungsfeld ermöglichen als nur innerhalb einer Partei.
Als Udo seine über einstündige frei gehaltene Rede beendete, erhoben sich die Zuhörer und bezeugten ihm durch einen starken Beifall ihre Zustimmung.
Nach den Redebeiträgen gab es noch mehrere Wortmeldungen, in denen ebenfalls über die Nachteile aufgrund von Ausgrenzungen berichtet wurde und der Aufruf zur Größe und Bereitschaft zu ausgestreckten Armen hin zu allen, die für deutsche Interessen aktiv sind, erging.
Die nächsten Treffen, auf die sich jetzt schon viele Mitstreiter freuen, sind in Vorbereitung.
Darüber, was noch so geschieht, könnt ihr euch gern auch auf meiner Seite
http://donnerruf.wordpress.com/ informieren.

Mit den besten Grüßen aus Ronneburg/Thüringen, Euer Christian Bärthel