Buchlesung in Erfurt

Udo&FrankGlück Auf!
Udo
Mehr als 60 Besucher kamen gestern zur Buchlesung von Udo Voigt und zur Besichtigung des neuen NPD-Bürgerbüros nach Erfurt.Zu der großmäulig angekündigten Gegendemo vor dem Versammlungslokal kamen gerade mal 50 Linke. Voigt verwies auf das hohe Alter dieser Rentner-Demo und meinte, daß sich die Linken in Erfurt wohl bald biologisch erledigen würden.

Zu dem auf der Gegendemo erhobenen Vorwurf, eine solche E7UdoBuchlesung sei eine Provokation Tage vor dem 27. Januar sagte er lächelnd, daß ihm nicht klar sei, warum die Genossen ausgerechnet das Datum des Geburtstages von Kaiser Wilhelm mit der Buchlesung verknüpften. Im Übrigen gebe es für E10Versnationale Vorträge in der BRD keine Tabu-Tage und begeisterte die Anwesenden mit einem spannenden Vortag!Der Kreisvorsitzende und Erfurter Stadtrat Frank Schwerdt dankte Udo für seinen Auftritt und meinte, daß die Thüringer NPD wieder eine Vision habe und gemeinsam und gestärkt in das Superwahljahr 2014 gehe.

 

Ein Gedanke zu „Buchlesung in Erfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.