Griechenland, das Faß ohne Boden? Oder indirekte Rettung des T€uro?

Bei den vielen Steuermilliarden, welche als Hilfspakete bereits in das  kleine Land am Mittelmeer flossen, sind solche Gedanken nicht abwegig. Zumal ein Ende nicht in Sicht ist.
Am 26. Mai dieses Jahres hat Brüssel eine Zahlung aus dem dritten Hilfspaket in Höhe von 10’300’000’000 (Milliarden) T€uro für die Griechen frei gegeben. Eine gewaltige Summe, für die ein Arbeiter mit 2000 T€uro brutto im Monat 429166 Jahre arbeiten gehen muß. Oder 429166 Arbeiter ein Jahr lang 2000 T€uro brutto im Monat verdienen können.

Weiterlesen

Ist Bargeld gefährlich?

BargeldOb Bares gefährlich ist, hängt entscheidend vom jeweiligen Standpunkt des Betrachters ab. Für die Mehrheit der Menschen ist Bargeld alles andere als gefährlich. Bares ist generell die beste Variante,finanzielle Transaktionen zu tätigen. Nur für einen Mitspieler könnte Bargeld echt gefährlich werden. Doch der Reihe nach.
In letzter Zeit wird vermehrt versteckt für eine Abschaffung des Bargeldes geworben. Ein erster Schritt in die „richtige“ Richtung scheint getan. In der EU ist 500€-Scheinman sich einig, der 500€ – Schein muß weg! Dieser soll anscheinend die Wurzel allen Übels darstellen. Freilich stellt dies lediglich den Anfang dar. So zu sagen ein Testballon, mit welchem die Reaktionen auf ein derartiges Ansinnen getestet werden soll.

Weiterlesen

Die City of London ist nicht die City von London

Was soll denn das wieder? Wo soll da ein Unterschied sein?

City of London

City of London

Vorab, der Unterschied ist gewaltig. Ist die City von London der Mittelpunkt der Stadt, markiert die City of London ein Exterritoriales Gebiet. Gibt es nicht? Das werden wir sehen!
Die City of London ist ein etwa 2,7 qkm großes Gebiet mitten in London. Dort leben heute etwa 8000 Einwohner. Ihre Geschichte reicht bis in das Jahr 886 zurück, als sie von König Alfred dem Großen das Recht zur Selbstverwaltung erhielt.
Weiterlesen