Der Koran, friedliche Religion oder Ideologie?

KoranDiese Frage wird öffentlich nicht gestellt. Und sollte diese Frage doch einmal auftauchen, wird diese Frage mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unbeantwortet bleiben. Jedenfalls von den so genannten Lei(d)tmedien, welche  der Kontrolle der führenden politischen Parteien unterliegen. So sind die Rundfunkräte der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten von Parteigängern durchsetzt. Bei den Druckmedien sieht es nicht besser aus. Wer es genauer wissen will, sollte einfach mal schauen, wieviele Zeitungen allein der SPD gehören. Unter diesem Umständen auf eine ausgewogene und wahrheitsgetreue Berichterstattung zu hoffen, ist vergleichbar mit der Erwartung, zu Ostern dem Hasen mit dem Korb voller bunter Eier auf dem Rücken begegnen zu wollen.
Damit zurück zum eigendlichen Thema des Koran. Der Koran ist nur zu einem Teil Religion. In diesem Teil wird Allah als Gott vereehrt, was als solches niemand beanstanden kann. Schließlich hat jede Religion einen Gott, dem sie huldigt.

Weiterlesen